Schlager 2020

Peenemünde - helau !



Hussassa - fass die Sau !

Welch ein großes Event! Unter dem Motto:

"Manche fragen, was das soll? Der PCK find' Schlager toll!"

war unsere Veranstaltung am 07.03.2020 nicht nur der Höhepunkt der Karnevalssaison 2019/2020. Nein, wir haben damit auch weltweit den diesjährigen Internationalen Frauentag eingeläutet - nämlich genau am 08. März, 00.00 Uhr. Aber der Reihe nach. Während die Proben auf Hochtouren liefen, lief der Kartenverkauf ab dem 10. Februar eher schleppend. Argumente von weiblichen Interessenten, Karten nicht kaufen zu wollen oder zu können, waren: „Nö, genau zum Frauentag…“. Das nahmen einige Männer des PCK zum Anlass, nun gerade etwas ganz Besonderes zum Frauentag zu machen und zwar in zwei „Etappen“. Zum einem wurde jede Frau am Einlass der Karnevalsveranstaltung mit einem Glas Sekt empfangen.

Zum anderen erhielt jede Frau pünktlich um Mitternacht zu Beginn des Frauentages eine langstielige Rose, überreicht von den Männern des Karnevals Clubs Ückeritz (KCÜ) und des PCK. Die Ückeritzer hatten sich dazu noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sven Groth parodierte Jürgen von der Lippes „Blumenmann“ und hatte auch einige als Bienen verkleidete Männer des KCÜ dabei. Den glücklichen Gesichtern der Frauen auf den Fotos ist nichts mehr hinzuzufügen…

Blumenmann Sven und seine Truppe, unterstützt von Zeremonienmeister Maik.

Matthias und Thomas "beglücken" die reifere Jugend...

Frösi eifrig unterwegs...

Der Präsi überreicht Jule und Doreen (Barcrew) im Beisein von Bernd Frauentagsrosen.

Frank...

...und die glücklichen Augen der Mädels.😍

Traditionell leitet die Funkengarde des PCK den Countdown bis zum Einmarsch des Vereins zur Veranstaltung ein; sozusagen das warm-up für die Gäste.

Unser (fast schon Stamm-) Prinzenpaar, Monique & Maik

...beim Eröffnungstanz.

Das Programm des PCK war - wie immer - sehr bunt. Den Auftakt machten traditionell die Funken (Aileen, Amelie, Cherin, Corali, Janina, Jessica, Lin und Zoe) mit einem Showtanz zum aktuellen Hit „Dance Monkey“ (Tones and I); ging natürlich und verdientermaßen nicht ohne Zugabe über die Bühne.

Dann kam DJ Günni (Peter Günther), der den Gästen in zwei Teilbeiträgen mit Worten und bekannten Schlagern vermittelte, wie Schlager unser Leben präg(t)en und welchen Schwachsinn wir uns zum Teil anhören müssen - na ja!!

Fast alle PCK-Akteure formierten sich zwischendurch zu einem Showtanz mit dem Titel „Schulmädchenträume“. Traum der Mädels war der neue Lehrer namens Kurt (Tino Chust), der zu Frank Zanders Hit „Hier kommt Kurt“ erschien und der Klasse sprichwörtlich den Atem raubte. Alles spielte sich im Jahr 2040 im Gymnasium Peenemünde ab. Inzwischen hatte nämlich die Thomas Kawitz AG, ein renommiertes örtliches Bauunternehmen, das ehemalige Sauerstoffwerk zum bedeutendsten Gymnasium der Region umgebaut. Mal sehen, ob der erneute Vorschlag des PCK, die gegenwärtige Ruine in der Peenemünder Hauptstraße einer sinnvollen Nutzung zuzuführen, aufgenommen und möglicherweise umgesetzt wird.

Die beiden frechsten Mädels der Klasse (Peti und Regina) unterbrachen die „Schulmädchenträume“ und leiteten lautstark und mit dem Plakat "Fridays for Banküberfall" über zum traditionellen Vereinstanz des PCK, dem „Banküberfall“ von EAV (Erste Allgemeine Verunsicherung), Wie erwartet waren die Akteure des PCK nicht lang allein auf der Tanzfläche. So kann man auch mögliche Zugaben verhindern.😜

Schließlich wagten sich einige PCK-Tänzer erstmals an einen Irish-Dance-Beitrag heran, verpackt in einer Geschichte um einen Zeitgenossen, der dringend „mal musste“, das Klo-Häuschen jedoch besetzt war, und dann noch zehn andere kamen, die sich vor Blasenschmerz schon den Schritt hielten und wild umhertanzten. In der Ankündigung hieß es: Das unfreiwillige Erlernen eines anspruchsvollen Tanzes. Eigentlich war eine gewisse Synchronität während des Beitrages vorgesehen - aber bei einer vermeintlich vollen Blase ging das sprichwörtlich „in die Hose“. Na ja, das Publikum hatte bei den Verrenkungen und Grimassen der Akteure trotzdem seinen Spaß. Übrigens – das Klo-Häuschen kam in bewährter Art und Weise aus der Werkstatt von Thomas Kawitz! 👍😊

Letztendlich war die Veranstaltung mit knapp 160 Gästen ausverkauft und der PCK rundum zufrieden. Die Tanzfläche war permanent gefüllt - ein schönes Kompliment an DJ Tom!

Auch die Mitglieder des PCK hatten sich zwischen den Programmteilen immer unters Närrische Volk gemischt und hatten – wie zu sehen ist – jede Menge Spaß!

Vielen herzlichen Dank an alle Besucher des „Karnevalistischen Schlagerfestivals“. Vielen Dank auch an alle Unterstützer, allen voran die neuen Pächter der „Zwiebel“, Andrea Klein und Thomas („Frösi“) Szostak, der so ganz „nebenbei“ auch 2. Vorsitzender des PCK ist. Also: Erstmals die „Zwiebel“ fest in der Hand des PCK!

Ein Dankeschön auch an den Eigentümer der „Zwiebel“, Matthias Berthold; an Eichler´s Schreib- und Spielwaren, Stefan Eichler, Karlshagen; Eichlers Blumen & Geschenke, Jenny & Robert Koch, Karlshagen; die Freiwillige Feuerwehr Peenemünde sowie an alle Unternehmen, die unsere Plakate in ihren Geschäften veröffentlicht hatten. Und – nicht zu vergessen – herzlichen Dank auch unseren „Vereinsfotografen“ Rainer und Billa für die Fotos und Videos.